Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Vorweihnachtliche Gottesdienste

Am 7. und 8. Dezember 2017 feierten wir jeweils spät nachmittags in der Stadtpfarrkirche St. Jakob bzw. in unserer Turnhalle adventliche Gottedienste.

St. Jakob
Am 7. und 8. Dezember 2017 feierten die Schülerinnen und Schüler der 5. bis  8. Jahrgangsstufe und ihre Eltern den Gottesdienst vor Weihnachten mit den beiden Religionslehrerinnen Stefanie Pittner und Sabine Beck zum Thema „Hoffnung in der Dunkelheit“.
Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe um Frau Pittner stellten in einem Spiel sehr eindrucksvoll dar, wie unsere Welt und somit auch unser Leben durch Kriege, Gewalt, Neid, Gier nach Macht, Egoismus bzw. Umweltzerstörung immer dunkler und hoffnungsloser wird. Als alles Licht erloschen war wurde schließlich Gott gefragt, warum er denn nichts gegen das ganze Leid unternehmen würde. Die Antwort Gottes: Mensch, ich mache sehr wohl etwas. Ich habe dich erschaffen. Die Schülerinnen und Schüler nahmen diesen Auftrag Gottes an und zeigten, wie durch Rücksichtnahme, gemeinsamem Teilen, Verständnis und Gespräch das Leben Stück für Stück wieder heller werden kann, wie Menschen wieder Hoffnung bekommen können, wenn sie gut miteinander umgehen. Damit wir Menschen immer daran denken, welchen Auftrag wir von Gott bekommen haben, sandte er seinen Sohn Jesus zu uns. Musikalisch wurde der Gottesdienst umrahmt vom Schulchor, dem Blasorchester und den Solisten Manuel Schiederer und Michael Schmidhammer (beide Klasse 10 a).

Sabine Beck

Turnhalle
Ein einziges Licht sorgt dafür, dass Menschen die Hoffnung auf ein besseres Leben, auf Frieden, Gewaltlosigkeit und auf den guten Umgang miteinander nicht verlieren. Dieser Gedanke leitete die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe am 7. und 8. Dezember 2017 in der Turnhalle der Maria-Ward-Realschule durch ihre Gottesdienste. Veranschaulicht wurde das Ganze in einem Anspiel, in dem nacheinander alle Kerzen gelöscht wurden, weil es in der Welt nicht „hell“ zugeht und viele Dunkelheiten das Licht zudecken. Nur eine Kerze leuchtete weiter – das Licht der Hoffnung. Daran wurden schließlich viele andere Kerzen wieder entzündet und die Turnhalle dadurch immer stärker beleuchtet. Die vielen Lichter ergaben schließlich einen Stern als Symbol für Weihnachten, dem Fest, an dem die Liebe in die Welt kam und den Hass besiegt hat.
Das Volk, das im Dunkeln lebt, sieht ein helles Licht …

Norbert Dönges

 


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Fahrten
  • Projekte
  • Sportliches
  • Veranstaltungen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen