Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Verführt, aber nicht versucht

Wie schon im vergangenen Jahr durchlebten die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe am 17. November 2017 einem Tag der ganz im Zeichen der Aufklärung stand und allen Teilnehmern einen Einblick in das Themenfeld Sucht bot.

Die Jugendlichen legten dabei selbst fest, welcher Bereich für sie besonders interessant ist und wählten demnach einen der Workshops. Zur Auswahl standen: „Boys only: Sex, Drugs and YOLO", „Girls only: Liebe, Kummer, Beautyqueen", "Chatten, Zocken, Cybercrime" und „Party, Alkohol und Gruppendruck“.
Bei den Workshops wurde der Fokus vor allem auf die Selbstreflektion gelegt, wobei natürlich auch die Information nicht zu kurz kam.  In interaktiven Spielen und intensiven Gesprächsrunden wurden Licht in viele „dunkle Tabuecken“ gebracht. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Teilnehmer nahmen die Veranstaltung sehr positiv wahr. Bereits am Vortag fand im Rahmen dieses Suchtpräventionsprojektes eine Lehrerfortbildung und ein Elternabend statt. Hier stand das Thema „Körperkult“ im Mittelpunkt. Untermauert mit aktuellen Zahlen konnte die Referentin Lena Breitenfellner von NEON Rosenheim den Anwesenden aus ihrem Alltag in der Beratung die Aktualität dieses Themas sehr verständlich vermitteln. Bei Beiden Terminen entstanden lebhafte Diskussionen, was die Bedeutung des Sachverhalts unterstreicht. So bleibt zu hoffen, dass der positive Trend bei den Teilnehmerzahlen weiter anhält.
Ermöglicht wurde diese Veranstaltungen durch die Zusammenarbeit mit der Bezirksdirektion der AOK, welche mit unserer Schule das bestehende Programm zur „Prävention an Schulen“ auf unseren Landkreis erweiterte.

Franz Holzner


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Berufsfindung
  • Mathematik
  • Projekte
  • Schulpartnerschaft

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14