Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Schullandheimfahrt Berchtesgaden 2018

Von 2. bis 4. Mai 2018 lernten unsere Fünftklässler die Bergwelt der Berchtesgadener Alpen kennen.

Angenehme Temperaturen und trockenes Wetter bescherte ein stabiles Frühlingshoch unseren vier 5. Klassen, die Anfang Mai 2018 ins Schullandheim nach Berchtesgaden fahren durften. Zusammen mit den KlassenleiterInnen (Frau Beck, Herr Hackl, Frau Feilner und Herr Dönges) und zwei weiteren Begleitlehrkräften (Herr Borawski und Frau Frankenberger) genoss man den warmen Sonnenschein und unternahm allerlei Aktivitäten. So besuchte man am ersten Tag das berühmte Salzbergwerk mit seinen geheimnisvollen Schächten, Stollen und dem mächtigen Salzsee. Eine erstmalig durchgeführte Fackelwanderung durch das nächtliche Berchtesgaden rundete das Programm ab. Am Donnerstag setzten die Kinder zusammen mit ihren Betreuern vom Königssee nach Sankt Bartholomä über und spazierten durch den Nationalpark. Nachmittags ging es wieder aufs Schiff und anschließend auf eine lange, für manchen beschwerliche Wanderung zurück zur Jugendherberge. Danach freute man sich schon umso mehr auf den Spieleabend. Nach vielerlei präsentierten Sketchen, Rätseln und Kunststückchen schlief man erschöpft dem letzten Tag des Aufenthalts entgegen. Da erforschten die Fünftklässler das „Haus der Berge“ mit seiner vertikalen Darstellung der Bergwelt rund um den Königssee. Viel zu schnell endete der kurzweilige Ausflug und man wünschte sich, noch ein paar Tage dranhängen zu dürfen.

Thomas Hackl


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Exkursionen
  • MINT
  • Projekte
  • Schulpartnerschaft
  • Sportliches
  • Theateraufführungen
  • Veranstaltungen

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Schulhomepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen