Maria-Ward-Realschule Burghausen

 


Tel: +49 8677 91589-30 | E-Mail: mariaward-rs-burghausenat weiß gelbt-online.de

  • Wir stehen für ...

    Wir stehen für ...

    Innovative Unterrichtsformen | Spirituelle Ausrichtung des Schullebens | Schwerpunkt Elternarbeit | Offener Ganztag
  • Innovative Unterrichtsformen

    Innovative Unterrichtsformen

    Mit Teamteaching und bilingualen Einheiten im Sachunterricht erhöhen wir die Methodenvielfalt. Besondere Lernlandschaften animieren schon unsere Fünftklässler zum Tüfteln und Probieren und fördern ihre Kreativität.
  • Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Spirituelle Ausrichtung des Schullebens

    Zahlreiche religiöses Aktivitäten wie ökumenische Gottesdienste, Besinnungs- und Schulpastoraltage betonen die christliche Prägung unserer Realschule.
  • Schwerpunkt Elternarbeit

    Schwerpunkt Elternarbeit

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer sorgen dafür, dass sich Eltern als wichtiger Teil der Schulgemeinschaft wertgeschätzt fühlen. Der regelmäßige Austausch mit ihnen gehört zu unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit. Weiterlesen ...
  • Offene Ganztagsbetreuung

    Offene Ganztagsbetreuung

    Der Unterricht findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht unsere Ganztagsangebote.
  • ... in familiärer Atmosphäre!

    ... in familiärer Atmosphäre!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Technik-Wandertag der Wacker Chemie

Die Klasse 8 a nutzte am 13. Juli 2017 die Gelegenheit sich einen Einblick in chemische und technische Berufsfelder zu verschaffen.

Am 13. Juli 2017 besuchte die Klasse 8 a und fünf Mädchen der Klasse 8 b gemeinsam mit ihrer Physiklehrerin Frau Laubender das Berufsbildungswerk in Burghausen, um einen Einblick in die Abteilungen Metallbau, Elektrotechnik und Chemie zu gewinnen. Um 08:30 Uhr begrüßte der Geschäftsführer des BBiW, Herr Dr. Neef, die Schülerinnen und Schüler. Es folgten allgemeine Informationen über das Unternehmen Wacker und das Berufsbildungswerk. Anschließend wurden die Achtklässler den entsprechenden Ausbildern zugeteilt. Im Bereich Metallbau fertigten die Teilnehmer einen Stahlwürfel an. Die „Elektroniker“ wurden in die Grundlagen der Elektrotechnik eingewiesen. Im Chemielabor wurden zuerst die Sicherheitsvorkehrungen erklärt, bevor die Laborkittel und Schutzbrillen ausgeteilt wurden. Fertig angezogen durften die Schüler selbstständig eine Apparatur aufbauen, die man für die Herstellung von Calciumcarbonat benötigt. Dieses Pulver findet z. B. in Kreiden Verwendung. Mithilfe von Calciumchlorid-Dihydrat und Natriumcarbonat, die genau abgewogen werden und anschließend mit völlig entsalztem Wasser vermengt werden musste, entstanden zwei Lösungen die bei Zusammentreffen ein Reaktionsgemisch entstehen ließen. Dazu mussten sie aber auf verschiedene Temperaturen erhitzt bzw. abgekühlt werden. Zum Schluss wurde das Wasser abgesaugt und das feuchte Pulver musste für ca. eine Stunde in den Trockenschrank. Währenddessen bekamen die Schüler und Schülerinnen ein Mittagsessen, anschließend stellten sie sich zu einem Gruppenfoto auf und ein Quiz, bei dem die Achtklässler ihre Kenntnisse über den Betrieb, sowie allgemeines Wissen unter Beweis stellen mussten, wurde durchgeführt. Um 12:15 Uhr fanden sich alle wieder in ihren Bereichen ein.  Als das Produkt der Chemielaboranten fertig war, bestimmten sie die Dichte einer Salzlösung, mithilfe eines Aräometers.
Insgesamt war es ein informativer und spannender Tag, der den Jugendlichen einen umfangreichen Einblick in die Techniken und Gerätschaften der verschiedenen Berufe gewährte.

Kathrin Stockhammer, Katharina Stölzl und Sandra Schrott, Klasse 8 b


Aktuelles Schulleben

  • Alle
  • Fahrten
  • Schulentwicklung
  • Schulpastoral
  • Sportliches

SMV | Schülerteams | Projekte

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Schulberatung

  • 1

Praktika

  • 1
 

Login für Lehrkräfte

Zitate Maria Wards

  • Man soll nur dies fürchten, zu viel Furcht zu haben.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14